DeguDent

Die DeguDent GmbH war ein aus der Degussa „Deutsche Gold- und Silber-Scheide-Anstalt“ hervorgegangenes Unternehmen, das lange Zeit für den Vertrieb von Produkten, Systemlösungen und Materialien für den Dentalmarkt bekannt war. Am 31.10.2018 wurde die vollständige Übernahme durch die Dentsply Sirona Real Estate GmbH durch die Bekanntmachung im Handelsregister bestätigt.

DeguDent CAD/CAM-Fertigung

Durch das ehemals geschlossene System war es vielen Besitzern eines DeguDent Scanners lange nicht möglich ihre Zirkon-Einheiten zu einem anderen Fräszentrum als Compartis, dem DeguDent eigenen Fertigungszentrum, das 2015 an das spanische Unternehmen Phibo verkauft wurde, auszulagern. 

Auch DeguDent Fräsen waren geschlossen und konnten kein anderes Material als DeguDent Cercon verarbeiten. Somit hatten Labore, die mit einer DeguDent Lösung gearbeitet haben, keine andere Wahl als dieses Material zu verwenden. Viele Labore haben sich aber – sobald sie die Möglichkeit dazu hatten – umorientiert und anderen Materialien zugewandt.

Dennoch wird das 2001 von DeguDent eingeführte Cercon Material noch heute von Dentsply Sirona vertrieben.
 

DeguDent – geschlossenes CAD/CAM System

Das DeguDent CAD/CAM System bestand aus DeguDent Cercon eye Scanner, DeguDent Cercon Brain Fräse und DeguDent Cercon Heat Sinterofen. Innerhalb des geschlossenen Systems konnte zudem nur das DeguDent Cercon Material zur Herstellung von dentalen Gerüsten verwendet werden. Labore, die keine eigene Fräse im Haus hatten, hatten die Möglichkeit an Partner Labore oder Fräszentren, wie CADdent®, auszulagern, die ebenfalls Geräte von DeguDent nutzten.

Die Bedienung dieses Systems war einfach. Das immer vielfältiger werdende Produkt- und Materialangebot auf dem Markt brachte allerdings die Forderung nach offenen Systemen mit sich, sodass sich Labore frei entscheiden konnten, bei welchem Anbieter sie produzieren lassen bzw. welches Material sie verwenden.

Darum entwickelten wir bei CADdent® einen Prozess, der es auch Nutzern des DeguDent Systems ermöglicht das gesamte Materialspektrum zu nutzen.
 

DeguDent Cercon Historie

Mit Cercon führte Degudent 2001 das erste wirtschaftliche Verfahren für die Herstellung von Zirkon Kronen und Brücken im dentalen Bereich ein und entwickelte es kontinuierlich weiter. So wurden bereits 2003 die ersten industriell durchgefärbten Zirkon-Rohlinge verkauft, die 2009 um weitere Farben erweitert wurden. Die Nachfrage nach transluzenterem Material stieg immer weiter und so wurde 2011 Cercon ht eingeführt. Schon ein Jahr später wurde auch hier das Farbspektrum erweitert und 2015 war das Cercon ht Material dann auch in allen 16 klassischen Vita Farben erhältlich. Im selben Jahr wurde ein Patent für einen Disk-Adapter angemeldet, der es offenen CAM-Systemen ermöglicht das Cercon ht Material zu verarbeiten.

DeguDent Cercon smart ceramics

In der Zwischenzeit laufen die Cercon Materialien Cercon® xt (extra translucent) und Cercon® ht (high translucent) unter der Produktlinie Dentsply Sirona Prosthetics. Beide Materialien sind in allen 16 VITA Farben sowie in weiß erhältlich. Während Cercon® xt ausschließlich für Restaurationen von bis zu 3-gliedrigen Brücken freigegeben ist, kann Cercon® ht für Indikationen von bis zu 6 Gliedern, Teleskopkronen und Implantataufbauten verwendet werden. 

Cercon® Materialportfolio von Dentsply Sirona

  • Cercon® ht ML: Hoch transluzentes Multilayer Zirkon
  • Cercon® xt ML: Extra transluzentes Multilayer Zirkon
  • Cercon® ht: Hoch transluzentes Zirkon
  • Cercon® xt: Extra transluzentes Zirkon
  • Cercon® base: opakes Zirkon
     

UNSER FAZIT

Dentsply Sirona vertreibt Zirkon noch immer unter der Marke Cercon® und bietet hier ein vielfältiges Sortiment. Wir bei CADdent® haben uns nach umfangreichen Materialtests und aufgrund vieler Kundenstimmen, bei der Auswahl unserer Zirkone für andere namhafte Marken entschieden und im letzten Jahr mit CADtools Zirkon unsere Eigenmarke in unser vielfältiges Materialportfolio aufgenommen.