Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie e.V. (ADT) in Nürtingen 2022
– ein Recap von Klara Kuru

Klara Kuru - Recap ADT

Kunden persönlich kennen lernen, alte Kollegen wieder treffen, viel Input für die zukünftige Entwicklung der Dentalbranche mitnehmen – Messen und Konferenzen sind ein wichtiges Medium, um immer am Ball zu bleiben. Gerade für uns als Lösungsanbieter im Dentalsektor steht unsere Kundschaft im Mittelpunkt. Die Anforderungen an Dentallabore wandeln sich stetig und damit auch die Art und Weise der Unterstützung, die sie benötigen.

Die ADT in Nürtingen ist unter den Messen und Konferenzen der Dentalbranche ein ganz besonderes Highlight. Familiäre Stimmung und das Rahmenprogramm luden zum Netzwerken, Plaudern und gemeinsamen Feiern geradezu ein. Die 540 Präsenz-Teilnehmenden und 150 Online-Teilnehmenden lauschten vielen interessanten Vorträgen und nutzten den Raum für Diskussionen, den die Veranstaltung bot. 
 

Industrieausstellung auf der ADT

Mit 51 Ausstellern aus der Industrie war die ADT vollständig ausgebucht und wir mittendrin. Gerade für mich, als Mitarbeiterin im Kundenservice, war es sehr wertvoll die Kunden, mit denen ich täglich telefoniere, persönlich kennen zu lernen. Wir bei CADdent arbeiten sehr nachhaltig. Eine langfristige Kundenbeziehung, die Anforderungen unserer Kundschaft zu kennen und eine gute Beziehung zu ihr aufzubauen ist uns sehr wichtig. Dafür ist persönlicher Kontakt unerlässlich und die ADT hat uns einen wundervollen Rahmen dafür geboten.

Interessant war für die Teilnehmenden, die uns am Stand besucht haben, in erster Linie das Thema digitaler Modellguss und alles was damit zu tun hat, demnach auch die Nacharbeit mit der DLyte Poliermaschine. Aber auch LaserMelting Gold und digitale Kieferorthopädie (KFO) waren Themen, zu denen wir den ADT Teilnehmenden Rede und Antwort gestanden haben. Eben alles rund um die Lösungen, die Dentallaboren den Arbeitstag erleichtern.
 

Nachwuchsförderungen in der Dentalbranche auf der ADT

Ein zentraler Punkt der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie e.V. ist die Nachwuchsförderung. Die ADT hat das Forum 25 ins Leben gerufen, um jungen Zahntechniker:innen eine Bühne für ihre Leidenschaft zu bieten und ihnen gleichzeitig zu zeigen, wie facettenreich das Berufsbild Zahntechniker:in ist.

Die Keynote im Forum 25 hielt Prof. Dr. A. Gutowski, der treffendere Worte nicht finden konnte: „Wenn Sie etwas mit Leidenschaft machen, dann können Sie es sehr lange machen!“ Mit einem Augenzwinkern ergänzte er noch: „Gottesgabe und Disziplin gehören natürlich auch dazu. Das Umfeld muss eben stimmen.“

Fokusthema Medical Device Regulation auf der ADT

Beschäftigt hat die ADT Teilnehmenden unter anderem auch die Medical Device Regulation (MDR). Die Übergangsfrist endet am 27. Mai 2024 und immer noch bleibt offen, wie sie bis dahin umgesetzt werden soll. In seinem Vortrag griff Prof. Dr. Ratajczak die kritischen Punkte zur MDR auf. Im Gegensatz zu anderen Branchen besteht die Dentalbranche aus vielen kleinen Handwerksbetrieben, die sich den zeitlichen und monetären Aufwand einer Zertifizierung nach Medizinprodukte-Verordnung schlichtweg nicht leisten können. Aber auch Konzerne, wie beispielsweise VITA nehmen gerade eingeführte Produkte wieder vom Markt, da sich der Zertifizierungsprozess nicht rechnet.

Innovationen und Fortschritt werden blockiert, kleine Handwerksbetriebe und Hersteller, die Nischen bedienen, verschwinden vom Markt und Individuallösungen werden von Anbieterseite nicht mehr angestrebt. Die Lösung, die Prof. Dr. Ratajczak sieht, damit die MDR nicht zum Anwendungsfiasko wird: „Den Mut haben sich einzugestehen, dass Mist Mist ist […] und dann machen wir sie weg und fangen nochmal von vorne an. Das würde ich mir wünschen.“

Ansonsten werden sich Labore und Praxen darauf einstellen müssen, dass sie viele Produkte, die bisher gute Lösungen ermöglichten vom Markt verschwinden.

ADT - Nürtingen

FAZIT DER ADT 2022

Die diesjährige ADT war keinesfalls eine Veranstaltung zur Selbstbeweihräucherung der Dentalbranche, es wurden viele kritische Themen angesprochen, die zum Nachdenken angeregt, aber die Stimmung keinesfalls getrübt haben. Junge Dynamik ist auf Erfahrung getroffen und Handwerk auf Industrie. Das neu gewonnene Hybridformat bot die Option Vorträge im Nachgang noch einmal On-Demand zu hören und Interessent:innen, die nicht persönlich dabei sein konnten, hatten die Möglichkeit die Vorträge live online zu verfolgen.

Alles in Allem war die ADT 2022 eine sehr gelungene Veranstaltung aus der wir sehr viel ziehen konnten und wir freuen uns schon darauf im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Sie möchten nicht so lange warten? Hier finden Sie alle Messen und Veranstaltungen, auf denen Sie uns persönlich treffen.