Colloquium Dental 2023: Der Charme des Gardasees trifft auf Innovation

In Montichiari öffnete die Fiera del Garda von 19. bis 21. Oktober ihre Pforten für das prestigeträchtige Colloquium Dental 2023. Diese Veranstaltung, die ursprünglich für Dentallabore gedacht war, hat sich im Laufe der Zeit zu einer zentralen Anlaufstelle für die ganze Dentalbranche entwickelt.

Ein gemischtes Bild bei der Beteiligung

Während die Besucherzahlen des Colloquium Dental 2023 erneut positive Tendenzen aufzeigten und die Fachwelt in Scharen anzogen, war bei den ausstellenden Unternehmen ein gegenläufiger Trend zu beobachten. Ein signifikanter Rückgang der Anmeldungen von Ausstellern spiegelte eine sich wandelnde Industrielandschaft und die unterschiedlichen Herausforderungen wider, denen sich Unternehmen in diesen dynamischen Zeiten stellen müssen. Diese Entwicklung unterstreicht die Bedeutung von Anpassungsfähigkeit und Evolution in einer Ära, in der technologische Fortschritte und Marktveränderungen oft Hand in Hand gehen. Dies ist ein sich ständig entwickelndes Szenario und alle Akteure der Branche müssen sich ständig neu erfinden und auf dem neuesten Stand bleiben.

Unsere Experten Giorgio Brizzi und Davide Zanusso am Messestand

Digitalisierung im Rampenlicht

Die Zeiten ändern sich, und die Digitalisierung formt die Landschaft der Dentalbranche neu. Dies wurde auf dem Colloquium Dental 2023 eindeutig bestätigt. Aussteller und Referent:innen legten ihren Fokus darauf, das Publikum in die digitalen Transformationen einzuführen, die die Branche durchläuft.

Revolution durch Materialinnovation

Gemeinsam mit MINDFAB präsentierten wir die neuen, innovativen Schienenmaterialien, die MINDFAB als Händler in ihr Sortiment aufgenommen hat. FAB Polyamide 12 zeichnet sich durch seine hohe Festigkeit aus und FAB MSI FX liefert überzeugende Materialeigenschaften, wie den Thermo-Memory-Effekt. Das sind nur einige der vorgestellten Neuerungen.

Neue Wege in der Schienenmaterialtechnologie

Doch die Neugier der Branche ging über reine Materialinnovationen hinaus. Die DLyte Poliermaschine erregte ebenso viel Aufsehen. Darüber hinaus wies das LaserMelting-Verfahren von CADdent auf die breite Palette von Möglichkeiten hin, die diese Technologie nicht nur für den Dentalbereich, sondern auch für andere Industriezweige – wie zum Beispiel Rapid Prototyping – bietet.

FAZIT

Das Colloquium Dental 2023 war mehr als nur eine Veranstaltung. Es war ein Statement, ein Zeugnis für den unermüdlichen Geist der Innovation, der in der Dentalbranche vorherrscht. Dabei wurde stets der respektvolle Blick auf Traditionen gewahrt, während mutig in Richtung einer vielversprechenden digitalen Zukunft geschritten wurde.